Richtiges absetzen eines Notrufes - Feuerwehr Niederseelbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Richtiges absetzen eines Notrufes

Wissenswertes
Richtiges absetzen eines Notrufes
  • Wo ist es passiert?


Bitte geben Sie bei einem Notruf immer den Ort (z.B. Niederseelbach,Idstein,Oberseelbach usw.), den Stadtteil und die Straße mit Hausnummer an.
Sind Sie am Unfallort fremd, fragen Sie bei Ortsansässigen oder Passanten nach der genauen Ortsbezeichnung. Je genauer die Ortsangabe ist, desto schneller finden die Einsatzkräfte den Unfallort.
Sollten Sie einen Notruf über ein Mobiltelefon absetzten, müssen ihre Angaben ebenfalls sehr genau sein. Nicht immer werden Sie mit der naheliegendsten Leitstelle verbunden. Genaue Ortsangaben helfen den einsatzkräften Sie schnell zu erreichen und Verwechselungen auszuschließen.
Bei Notrufen die eine Autobahn bzw. Bundesstraßen betreffen, sind Kilometerangaben und Fahrtrichtung sehr wichtig. Diese können Sie den Hinweisschildern bzw. den KM-Angaben auf den Leitpfosten entnehmen.

  • Was ist passiert?


Umschreiben Sie das Ereignis bitte mit kurzen aber genauen Stichworten:
zum Beispiel: Feuer, bewusstlose Person, Verkehrsunfall, Gasgeruch.

  • Welche Verletzungen liegen vor?


Bitte beschreiben Sie uns auch die Art der Verletzungen. Durch genauere Angaben können direkt die geeigneten Einsatzmittel mitentsandt werden.

  • Wer meldet das Ereignis?


Bitte nennen Sie uns ihren Namen und eine Rückrufnummer. Bleiben Sie möglichst in Reichweite des Telefons um bei Rückfragen den Anruf der Leitstelle entgegen nehmen zu können.
Erste Hilfe und Eigenschutz gehen aber in jedem Fall vor.

  • Warten auf Rückfragen


Bitte geben Sie uns die Möglichkeit bei weiteren Unklarheiten gezielt nachzufragen. Beenden Sie Ihren Anruf erst wenn die Leitstelle keine Rückfragen mehr hat.
Bitte bedenken Sie, dass fehlende oder ungenaue Angaben zu erheblichen Zeitverzögerungen führen können.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü